Ein inklusives Spiel für Menschen mit und ohne Seheinschränkung.

 

Wir wollen deine Spielidee. Gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenenverein Hamburg e.V. suchen wir Gesellschaftsspiele, die Menschen mit und ohne Seheinschränkung gemeinsam spielen können. Vielen Menschen ist der Zugang zum gemeinsamen Spielen verwehrt und das wollen wir mit unserem diesjährigen Wettbewerb ändern! Die Herausforderung: Erfindet ein Spiel, das blinde bzw. sehbehinderte Menschen gemeinsam mit sehenden Menschen spielen können. Kreativität ist gefragt und alles ist erlaubt! Wir suchen jede Art von Spiel, egal mit welchem Material. Hauptsache ist, dass der gemeinsame Spielspaß im Vordergrund steht … Wir freuen uns auf eure Ideen!

Mitmachen und mit deiner inklusiven Idee mehr Menschen an den gemeinsamen Spieltisch bringen!

Hier sieht man das Logo des Spielwerk Hamburg e.V.
Hier sieht man das Logo des Blinden- und Sehbehinderteverein Hamburg e.V.
Hier sieht man das Logo des Beuftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Schirmherrschaft des diesjährigen Wettbewerbs

„Spiel und Spaß ist etwas, das selten mit dem Thema Behinderung in Zusammenhang gebracht wird. Deswegen unterstütze ich diesen Wettbewerb sehr gerne. Denn gemeinsames Spielen bringt die Menschen zusammen – egal ob mit oder ohne Behinderung.

 

Ich wünsche mir, dass dieser Wettbewerb dazu beiträgt, dass noch mehr Spiele für Menschen mit Behinderungen zugänglich gemacht werden.“

Jörg Dusel
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Das eingereichte Spiel muss folgendes Kriterium erfüllen:

Das Spiel soll von Menschen mit und ohne Sehbeinträchtigung gemeinsam gespielt werden können.

Weite formale Kriterien an das Spiel gibt es nicht – Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es kann sich um ein Gesellschaftsspiel handeln aber vielleicht auch ein Spiel, das mit untypischen Materialien gespielt werden kann. Gemeinsamer Spielspaß soll im Vordergrund stehen.

 

Bis zum 31. Januar 2020 habt ihr Zeit eure Idee in Form einer Spielregel im PDF-Format einzureichen.

Per Mail an info@spielwerkhamburg.de.

Aus der Spielregel sollte klar hervorgehen, wie das Spiel funktioniert, wenn nötig das Spielmaterial beschreiben (evtl. mit Fotos), und eure Kontaktdaten enthalten.

Wir akzeptieren bis zu zwei Spiele pro Spieleerfinder*in.

Partner des Wettbewerbs

 „Wir freuen uns sehr, als Kooperationspartner bei diesem Wettbewerb dabei zu sein. Gemeinsam mit sehenden Menschen ein Gesellschaftsspiel zu erleben, ist für blinde und sehbehinderte Menschen bisher nahezu unmöglich, da es kaum inklusive Spiele gibt. Für eine gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen ist es aber auch erforderlich, dass alle Menschen einer gemeinsamen Freizeitgestaltung nachgehen können. Es ist toll, dass wir mit dem Wettbewerb nun daran arbeiten“.

Heiko Kunert
Geschäftsführer des BSVH

Workshop: Blindheit & Sehbehinderung

Blindheit und Sehbehinderung sind sehr komplexe Themen. Vermutlich habt ihr viele Fragen, die ihr dazu beantwortet haben wollt. Dazu lädt euch der BSVH zu einem kostenfreien Workshop ein. Dabei informieren sie euch über die häufigsten Augen­er­krankungen und deren Auswirkungen auf das Sehen. Der Workshop findet statt am:

15. Juli 2019
10-12 Uhr
Louis-Braille-Center
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

Mit Hilfe einer Simulationsbrille oder Augenbinde könnt ihr euch selbst in die Lage einer blinden oder sehbehinderten Person versetzen und erfahren Vieles über den Umgang mit blinden und sehbehinderten Personen. Eure Fragen könnt ihr dann auch im Gespräch mit unseren Sozial­pädagoginnen, eine selbst blind, stellen.


© BSVH/Schwering

Um euch anzumelden klickt auf den Button und füllt das Formular aus. Falls ihr Schwierigkeiten damit habt, dann schreibt bitte eine E-Mail an: mitmachen@spielwerkhamburg.de

Hier Klicken & Anmelden

Wie funktioniert der Wettbewerb?

Jedes Jahr suchen wir mit starken Partnern Spiele mit ganz bestimmten Kriterien. Dieses Jahr suchen wir ein inklsuives Spiel, das von Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung gemeinsam gespielt werden kann. Erfinder*innen aus ganz Deutschland können bis zum 31. Januar 2020 ihre fertigen Spielideen in Form einer Spielregel einreichen.

Nachdem das Spielwerk Hamburg alle eingereichten Spiele gesichtet hat und eine Vorauswahl getroffen hat, werden die Spiele von einer großen Jury in einem mehrstufigen Verfahren getestet. Aus dieser Auswahl werden Finalisten gekürt, aus denen dann bei einer feierlichen Preisverleihung im Frühahr 2020 in Hamburg den Spieleerfinderpreis erhält. Danach entscheidet sich inwiefern das Gewinnerspiel für einen gemeinnützigen Zweck in einer Kleinauflage produziert werden kann.

Spielwerk Hamburg e.V.
2019

Die Jury

Unsere Jury steht unter der Leitung von Prof. Dr. Sven Degenhardt, Professor der Pädagogik bei Beeinträchtigung des Sehens. Unsere große Zahl an Jurymitgliedern setzt sich aus erfahrenen Spielerfinder*innen, Branchenexperten sowie Menschen mit Sehbeeinträchtigung zusammen.

In einem mehrstufigen Prozess, bei dem die Spiele in unterschiedlichen Gruppen getestet wird, erstellt die Jury aus den eingereichten Spielen eine Finalistenliste. Diese Spiele werden dann noch einmal gesondert in unterschiedlichen Konstellationen getestet und geprüft – nicht nur in Hinblick auf die inklusiven Aspekte des Spiels, sondern auch hinsichtlich Spielspaß und solidem Spieledesign.

Prof. Dr. Sven Degenhardt
Professor der Pädagogik bei Beeinträchtigung des Sehens
Leitung der Jury